Die Stadtmarke Osnabrück entwickeln

Eine Stadt ist eine Marke, ob sie will oder nicht. [...] Die Entscheidung ist daher nicht für oder gegen eine Marke, sondern nur, ob man sie strategisch nutzt oder sie brach liegen lässt.

In einem mehrstufigen Verfahren wird ein einheitliches Markenkonzept für Osnabrück ermittelt und umgesetzt, das die Stärken der Stadt nach vorne stellt und ihr Image nachhaltig stärkt. Diesen Prozess hat die Marketing Osnabrück GmbH (mO.) 2022 federführend für die Stadt mit Unterstützung der Oberbürgermeisterin und des Stadtrates sowie der beteiligten Institutionen und Unternehmen initiiert. Die mO. führt durch die einzelnen Schritte von der Vorbereitung der Markenanalyse bis zur Nutzung der Markentreiber und wird Sie hier über die einzelnen Schritte informieren.

Die Marke wird lebendig
Wie geht's weiter?

In einem nächsten Schritt koordiniert die mO. eine mögliche Bild- und Textsprache, um die Stadt positiv dazustellen. Dazu gehört auch eine Mediendatenbank, welche Unternehmen und Institutionen für eine stärkenorientierte Standortkommunikation nutzen können.

Die mO. legt großen Wert auf ein starkes Netzwerk- und Partnermanagement mit dem gemeinsamen Ziel, die Marke Osnabrück lebendig zu gestalten. Denn der Austausch verschiedener Akteurinnen und Akteure mit vielfältigem Knowhow und unterschiedlichen Kompetenzen ist unerlässlich, um die Marke Osnabrück voranzubringen. Das stärkt den Wirtschaftsstandort nachhaltig.

Broschüre zum Download
Broschüre zur Markenanalyse

Ausführliche Infos zu Methoden und Ergebnissen sind zum Download zusammen gestellt.

Broschüre zum Download
Die sechs Stärken

In der Markenanalyse wurden sechs Stärken deutlich, die künftig als Schwerpunkte der Stadtmarke hervorgehoben werden.

Partner-Netzwerk

Im Aufbau befinden sich Osnabrück-Partner-Pakete, die die Partner und die Stadtmarke stärken. Nähere Infos

Hintergrundwissen zum Prozess

Allgemeine Infos zu Vorgehensweise, Schritten und Zielen des Markenprozesses finden Sie hier