Archivmeldung

Kulturelle Mittagspause im Stadtteilbüro mit guter Stimmung und vielen Gästen

Am 12. und 20. März fanden im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ die kulturellen Mittagspausen im Stadtteilbüro statt. Zum ersten Termin war Sadaf Zahedi eingeladen, die mit ihrer poetischen Art die rund 40 Gäste mit in ihre Lebensgeschichte und in herausfordernde Themen wie Rassismus, Gleichstellung oder Gewalt an Frauen nahm.

Sadaf Zahedi baut das Projekt „Bildung ohne Bücher“ auf (Infos dazu unter: www.sadafzahedi.de). Am zweiten Termin hat Tom Herter zwei Kostproben seiner Poetry-Slam Texte gegeben. Außerdem hat Stadtteil-Kontaktbeamter Uwe-Kersten Uecker Gedichte vorgelesen. Dazu hat Bakri Barakat die Veranstaltung musikalisch auf der Saß begleitet. 

An beiden Terminen gab es leckeres Mittagessen vom libanesischen Restaurant an der Schützenstraße.Die Akteure des Stadtteilbüros waren erfreut über die große Resonanz zu der Veranstaltung und auch die Rückmeldungen zeigen, dass sich eine Fortsetzung lohnen wird.

Archivmeldung: Diese Meldung wurde aus Recherchegründen archiviert. Bitte beachten Sie, dass in diesem Text aufgeführte Geschehnisse, Ankündigungen, Termine aber auch Tätigkeiten von hier genannten Personen möglicherweise keine Gültigkeit mehr haben. Wir schließen jede Haftung für Missverständnisse oder Fehlinterpretationen aus.